Meine letzte Wandertour ging durch das Muttenbachtal (Muttental) in Witten. Entlang des Wanderweges befinden sich Zeugnisse aus vielen Jahrhunderten Ruhbergbaus. Jedes Relikt wird mit einer aufwändig gestalteten Tafel erläutert. Lange Rede – kurzer Sinn. Es gibt ein Video von der Wanderung. Einfach anschauen und genießen.

Nachfolgend ein paar Fotos der Wanderung:

Das Schloss Steinhausen steht am Bergbauwanderweg Muttental im Wittener Stadtteil Bommern südlich der Ruhr. Sein Wahrzeichen ist ein Rundturm an der Ostseite des Schlossareals. Im 13. Jahrhundert von den Herren von Witten erbaut, diente es zur Sicherung eines Ruhrübergangs. Durch Heirat kam das Anwesen im 15. Jahrhundert an die Familie Staël von Holstein und blieb für nahezu drei Jahrhunderte in ihrem Besitz, ehe es an die Freiherren von Elverfeldt überging. Nach schnell aufeinander folgenden Besitzerwechseln während des 19. Jahrhunderts erwarb 1893 der Wittener Unternehmer Friedrich Wilhelm Dünkelberg das Gebäudeensemble und ließ es im Stil des Historismus umfassend verändern. Er gab ihm damit sein heutiges Aussehen.
« von 6 »