Parkleuchten Grugapark Essen

Vom 1. Februar bis 8. März 2020

Parkleuchten Grugapark Essen
© Grugapark Essen / Dr. Martin Gülpen

Wenn unzählige Lichter beim Parkleuchten ab 1. Februar 2020 überraschend schön aus der Dunkelheit heraustreten, ist das ein Moment, den Groß und Klein, Alt und Jung lieben. Jahr für Jahr möchten immer mehr Menschen das Illuminations-Event im Grugapark Essen sehen. Es gibt so viel Spannendes zu entdecken, wenn der Park ab zum Lichterpfad wird!

LED-Scheinwerfer lassen das Areal in allen Regenbogenfarben zu einer eine Leuchtkulisse erstrahlen. Die „Darsteller“ darin sind kunstvoll gestaltete Lichtobjekte, die hier ihren großen Auftritt haben. Die „Stars“ in diesem Jahr sind die Pinguine. Eine ganze Parade der leuchtenden Gesellen tummelt sich in Lebensgröße auf der großen Wiese von der Orangerie bis zum Grugaturm. Flankiert werden die Pinguine von emsigen Leucht-Strichmännchen. Mal sind es dreidimensionale Figuren, mal geometrische Formen und manchmal auch optische Täuschungen, die überall im Park platziert sind.

Einige dieser Lichtobjekte sind filigran und klein, andere sind mehrere Meter groß wie zum Beispiel die leuchtenden Palmen und Riesenkristalle. Überall zwischen Bäumen, Wiesen und Wegen gibt es abwechslungsreiche illuminierte Szenerien zu entdecken. Video-Projektion bringen bewegte Bilder ins Lichter-Spiel. Besonders spektakulär ist die Groß-Projektion eines Videos auf einem Wasserschild im Margarethensee. Dreidimensionale Effekte wirken hier besonders gut. Auf den Wegen sind Muster projiziert. Die Illumination ist eine einzige große Inszenierung. Die Licht-Regie führt im Grugapark seit Beginn des Parkleuchtens Wolfgang Flammersfeld.

Mit seinem Team von world of lights illuminiert er den Park zum 11. Mal. Das Geheimnis des andauernden Erfolges: Jedes Jahr sieht der Grugapark komplett anders aus. Immer wieder kommen ganz neue Licht-Objekte und andere Arrangements des Lichtes hinzu. Bis zum 8. März erstrahlt der Grugapark jeden Abend in den schönsten Farben. An den Samstagen sind zudem Kleinkunstaktionen in die Lichtkulisse eingebettet.